menubutton
trigger

Zusammenarbeiten

scroll down

Erfolgreiches Business ist gelingende Zusammenarbeit: intern, nach extern und international. Jenseits des fachlichen Know-hows wird dabei die Fähigkeit gefordert, Vertrauen zu bilden, Stolpersteine auszuräumen und vorhandene Potenziale zu integrieren.

Wir helfen Ihnen, potentielle Reibungsverluste durch den "Faktor Mensch" zu reduzieren und die Interaktion auf allen Ebenen der Kooperation erfolgreich zu gestalten.

 

Kommen Sie mit uns ins Gespräch, wenn Sie Lösungen suchen für

 

  • souveränes Agieren im internationalen/interkulturellen Kontext
  • Teamentwicklungsprozesse
  • Qualifizierung, Coaching und Feedback für die Projektzusammenarbeit

Intern / Extern

  • Von der Arbeitsgruppe zum Erfolgsteam

    „Wodurch unterscheidet sich eine Arbeitsgruppe von einem Team?"

    „Wie agieren wir im Alltag?“

     

    Diese Fragen lösen meist eine rege Diskussion aus, wobei eines außer Frage steht: das Anliegen, effizient zu kooperieren und miteinander beste Ergebnisse zu erreichen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, beschäftigen uns – je nach Ausgangslage –mit Themen wie:

     

    Die Mannschaft fit machen für den Einsatz

    • Teamprozesse, Rollen und Dynamik analysieren
    • Reibungsverluste minimieren, Kooperation stärken und Synergien ausbauen
    • Konfliktfelder als Sprungbrett für Weiterentwicklung nutzen

     

    Die Teamkultur kalibrieren

    • Ist-Zustand und Optimierungsmöglichkeiten beschreiben
    • Rahmenbedingungen für Bestleistungen schaffen
    • Werte formulieren und in Anwendung bringen
    • Nachhaltigkeit sichern
  • Effizient zusammenarbeiten, Vertrauen bilden und Ziele erreichen

    Ziele:

    • Phasen in der internen und externen Zusammenarbeit verstehen und durch kooperationsfördernde Maßnahmen erfolgreich steuern
    • Kooperationswillen, Abstimmungsverhalten und Effizienz innerhalb des Arbeitsteams sichern
    • Reibungsverluste auf der organisatorischen und sozialen Ebene frühzeitig erkennen und beheben

     

    Inhalte:

    • Mit Information & Kommunikation Ergebnisse sichern
    • Informationsprozesse an Schnittstellen sichten und bewerten
    • Meetings effektiv moderieren und verbindliche Vereinbarungen erreichen
    • Für Ziele sorgen und Umsetzung konsequent controllen
    • Kontakt herstellen –Motivation und Commitment erreichen – Situationen entspannen
    • Abstimmungsgespräche sicher zum Ziel navigieren
    • Erfolgs- und Ergebnisorientierung durch Verlässlichkeit und Verständlichkeit

     

    Spielregeln erfolgreicher Zusammenarbeit

    • Prozesse innerhalb von Projektteams verstehen
    • Unterschiedliche Phasen kompetent und professionell steuern
    • Stakeholder einbinden und Vertrauensbasis bilden:
    • Klarheit – Verbindlichkeit – Wertorientierung
    • Ressourcen erkennen, integrieren und Verantwortung übergeben
    • Entscheidungs- und Kreativitätsprozesse steuern
    • Spannungsfelder auflösen und gemeinsame Lösungen aushandeln

     

    Tools, Techniken, Übungen, Feedback

     

  • Verstehen & verstanden werden

    Ziele:

    • Wirkfaktoren von verbaler und non-verbaler Kommunikation kennen
      und effektiv nutzen
    • Verschiedene Kommunikationsmittel erproben und deren jeweilige Wirkung austesten
    • Das eigene Kommunikationsrepertoire erweitern und Botschaften in jeder Situation passgenau formulieren

     

    Inhalte:

    • Kommunikation und Information klar, zielorientiert und wertschätzend gestalten
    • Quellen für Missverständnisse oder Spannungsfelder identifizieren und minimieren
    • Eine wertefundierte, fokussierte Kultur für Feedback oder Kritikgespräche etablieren
    • Vertrauensbasis stärken und Konfliktkompetenz ausbauen
    • Tools, Techniken, Übungen und Klärungshilfen

     

  • INIKKOS®

    INIKKOS® ist ein interaktives interkulturelles Kooperationsspiel zur Optimierung der

    Zusammenarbeit in multi-kulturellen Projekten.

    In einem realitätsnah gestalteten Szenario können die Teilnehmenden Facetten der interkulturellen Zusammenarbeit über alle Projektphasen hinweg praktisch erleben. Die Spieler sind gefordert, aus der vorhandenen Pluralität von Handlungsmustern und Interessen eine gemeinsame Arbeitskultur auszuhandeln und über alle Herausforderungen hinweg termingerecht das definierte Projektziel zu erreichen.

     

    Interaktiv und spielerisch werden dabei

    • Bewusstheit von Selbst-, Fremd- und Metabild,
    • Fähigkeit zu Empathie und Rollendistanz
    • Kommunikationsfähigkeit und Problemlösekompetenz aktiviert und zum Einsatz gebracht.

     

    So werden vielfältige Möglichkeiten geschaffen, typische Handlungsmuster transparent

    zu machen, zu reflektieren und mit neuen Impulsen anzureichern.

     

    INIKKOS® eignet sich neben dem Einsatz im internationalen Kontext auch für interne

    Settings mit unterschiedlicher Arbeitskultur oder im Kontext von firmenübergreifenden

    Projektteams.

     

    Vgl. auch:

    Förster-Krechberger, Annette (2014). INNIKKOS - Interaktives interkulturelles Kooperationsspiel.
    In: Bewegtes Training - 13 Impulse für bewegte Weiterbildung und bewegende Lern-Erlebnisse. Gabal-Verlag. ISBN 978-3-7664-9931-8.

     

Multikulturell

  • Interkulturell kompetent agieren im Arbeitsalltag

    Ziele:

    • Kulturverständnis, Kommunikation und Handlungskompetenz ausbauen
    • Unterschiedlichkeit als Ressource nutzen - Brücken bauen und Synergien schaffen
    • Missverständnisse vermeiden – erkennen - beheben

     

    Inhalte:

    • Kultur und interkulturelle Besonderheiten verstehen
    • Zentrale Parameter von Kultur kennenlernen
    • Hindernisse für die interkulturelle Kommunikation wahrnehmen und vermeiden
    • Unterschiede erkennen: Zeitorientierung, Kommunikation & Zuhörverhalten, Beziehungsbildung, Werte, Verhaltensstile
    • Chancen nutzen, Stolpersteine & Herausforderungen meistern

     

    Ihre Coaches

    Dr. Miriam Morgan, Annette Förster-Krechberger

  • Interkulturelle Kompetenz für pädagogische Fachkräfte

    Ziele:

    • Kulturelle Diversität im Team als Chance nutzen
    • Zusammenarbeit mit Migranteneltern und im eigenen Team verbessern
    • Bedürfnisse und Ressourcen von Familien mit Migrationshintergrund erkennen und ihnen begegnen

     

    Inhalte:

    • Selbst- und Fremdwahrnehmung: Was sind meine kulturellen Prägungen und wie wirken sie sich im alltäglichen Umgang aus?
    • Welche Vorstellungen von Erziehung gibt es in verschiedenen Kulturen?
    • Interkulturelle Kommunikation: (richtig) verstehen und verstanden werden
    • Brücken finden: Wie kann eine Erziehungspartnerschaft mit Migranteneltern und gewinnbringende Integration unterschiedlicher Kulturen im Team gelingen?

     

    Ihre Trainerin

    Dr. Miriam Morgan

  • Transkulturelle Kompetenz in der Pflege

    Die Existenzen fremder Menschen sind die besten Spiegel, worin wir die unsrige erkennen können.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

     

    Ziele:

    • Kultursensibilität und interkulturelle Handlungskompetenz steigern
    • Interkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit im Pflegealltag ausbauen

     

    Inhalte:

    • „Fremdheit“ in der Zusammenarbeit von Pflegekräften, Patienten und Angehörigen
    • Transkulturelle Kompetenz – was ist das eigentlich?
    • Der Einfluss von Glaube und Religion
    • Konzepte von Schmerz – Krankheit - Leiblichkeit
    • Non-verbale Kommunikation als wesentlicher

     

    Ihre Coaches

    Annette Förster-Krechberger, Dr. Miriam Morgan

  • Interkulturelle Kompetenz in der multikulturellen Gesellschaft

    Ziele:

    • Fit werden für ein kultursensibles Leben und Handeln in der multikulturellen Gesellschaft
    • Interkulturelle Kompetenzvermittlung ohne Aufbau von Stereotypen

     

    Inhalte:

    • Wie prägt Kultur das alltägliche Leben und Zusammenarbeiten?
    • Welche Rolle spielen Stereotype und Diskriminierungserfahrungen?
    • Kulturelle Unterschiede erkennen und fruchtbar machen
    • Brücken bauen und gelingende Integration unterstützen

     

    Ihre Trainerin

    Dr. Miriam Morgan

  • Erfolgreich zusammenarbeiten in multi-nationalen Teams

    Die Anzahl von internationalen Kooperationen nimm beständig zu und der alltägliche Umgang mit unterschiedlichen Kulturen wird zur Normalität. Diese Diversität stellt die Beteiligten im Projektalltag vor besondere Herausforderungen. Die Fähigkeit interkulturelle Situationen professionell zu meistern ist daher neben der fachlichen Expertise selbstverständlicher Teil des Anforderungsprofils geworden. Fühlen Sie sich darauf gut vorbereitet?

     

    Ziele:

    • Bewusstsein für die Besonderheiten multinationaler Teams steigern
    • Handlungskompetenz für erfolgreiche Führung, Kommunikation und Kooperation beim Aufeinandertreffen unterschiedlicher Arbeitsstile erweitern
    • Interkulturelle Handlungskompetenz in Projekt- und Krisensituationen gezielt ausbauen und die Teilnehmer befähigen, sich im Rahmen von Diversität in ihrer eigenen Rolle erfolgreich bewegen.

     

    Ihre Coaches

    Dr. Miriam Morgan, Annette Förster-Krechberger

     

Binational

  • Kooperation: Deutschland - Frankreich

    Interkulturelles Coaching & Organisationsentwicklung in der deutschfranzösischen Zusammenarbeit für Unternehmen, Teams und Einzelpersonen

     

    Ziele:

    Kompetente Steuerung im Umfeld von Unternehmenszusammenschlüssen, Neugründungen, strategischen Kooperationsprojekten, Entsendung von Mitarbeitern, Kunden-Lieferanten-Beziehungen etc.

     

    Inhalte:

    • Kulturunterschiede im Arbeitsalltag erkennen, klar benennen und zu Synergien ausbauen
    • Interkulturelle Kompetenz entwickeln und verfeinern
    • Herausforderungen meistern und Krisen bewältigen
    • Ungenutzte Potenziale entdecken und aktivieren
    • Interne und externe Abläufe optimieren und die Leistungsfähigkeit steigern

     

    Methoden

    Consulting, Coaching, Prozessbegleitung, Training, Mediation, Follow-up, Evaluation

     

    Coaches:

    Roland Blass, Annette Förster-Krechberger

     

  • Kooperation: Deutschland - USA

    Ziele:

    • Eigenheiten der fremden und eigenen (Arbeits-) Kultur reflektieren
    • Typische (Verantwortungs-) Strukturen und ihre Auswirkungen bewusst machen
    • Konkrete Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Arbeitsstil &
      Projektmanagement erkennen
    • Potenzielle Stolpersteine erkennen – Chancen nutzen – Herausforderungen meistern

     

    Inhalte:

    • Wie lebt man in USA? Wie sieht der typische Arbeitsalltag aus?
    • Wie wird unsere deutsche Lebens- und Arbeitsweise wahrgenommen?
    • Welche Besonderheiten gibt es in Kommunikation und Kooperation?
    • Wie werden Entscheidungen getroffen? Wie wird dokumentiert?
    • Was ist wichtig im Umfeld von Verhandlungen?
      Wie sieht die Verhandlungs-„Etikette“ aus?
    • Was sollte ich wissen in Bezug auf: Begrüßung, Moderation,
      Sitzordnung, Umgang mit Hierarchien, …
    • Wie kann ich Missverständnisse reduzieren und Verständlichkeit verbessern?

     

    Coach:

    Michael P. Sommer

  • Kooperation: Deutschland - Japan

    Ziele:

    • Eigenheiten der fremden und eigenen (Arbeits-) Kultur reflektieren
    • Typische (Verantwortungs-) Strukturen und ihre Auswirkungen bewusst machen
    • Konkrete Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Arbeitsstil &
      Projektmanagement erkennen
    • Potenzielle Stolpersteine erkennen – Chancen nutzen – Herausforderungen meistern

     

    Inhalte:

    • Wie lebt man in Japan? Wie sieht der typische Arbeitsalltag aus?
    • Wie wird unsere deutsche Lebens- und Arbeitsweise wahrgenommen?
    • Welche Besonderheiten gibt es in Kommunikation und Kooperation?
    • Wie werden Entscheidungen getroffen? Wie wird dokumentiert?
    • Was ist wichtig im Umfeld von Verhandlungen?
      Wie sieht die Verhandlungs-„Etikette“ aus?
    • Was sollte ich wissen in Bezug auf: Begrüßung, Moderation,
      Sitzordnung, Umgang mit Hierarchien, …
    • Wie kann ich Missverständnisse reduzieren und Verständlichkeit verbessern?

     

    Coach:

    Daniela Johne-Yamamoto

     

  • Typisch deutsch!? Leben und arbeiten in Deutschland

    In einem anderen Land zu leben ist gleichermaßen begeisternd wie herausfordernd.

    Wenn Sie neu nach Deutschland kommen, sind Sie nicht nur mit einer nicht ganz einfachen Sprache konfrontiert. Je nach Herkunftsland begegnen Ihnen auch völlig andere klimatische Bedingungen, Infrastruktur und Lebensgewohnheiten. Auch dann, wenn Sie aus einem direkten Nachbarstaat einreisen, unterscheiden sich die Art, wie Beziehungen aufgebaut werden, Umgangsformen im Business, Verhandlungsstrategien, Führungsstil, Bewerbungsprozesse oder Umgang mit Regeln und Vorgaben.

    Wir unterstützen Sie dabei, sich im Dschungel interkultureller Fallen und Herausforderungen zurecht zu finden und mit den Besonderheiten der deutschen Kultur vertraut zu werden.

     

    Inhalt und Ziele

    Je nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen gewinnen Sie durch Inputs, Übungen, Fallbeispiele und Diskussion grundlegende Informationen darüber, wie Deutsche denken und handeln und wie man sich erfolgreich im beruflichen Kontext bewegt.

     

  • Individuelle Themen und weitere Zielkulturen

    PERSPECTIV arbeitet mit Trainern und Coaches für eine Vielzahl von Zielkulturen weltweit zusammen.

     

    Alle haben eine intensive und persönliche Erfahrung mit der von ihnen vermittelten Kultur, sowie eine akademisch fundierte hochschulzertifizierte Ausbildung bei "Interculture" (Universität Jena)

     

    Bei Interesse an einem speziellen Thema sprechen Sie uns gerne an!

     

 

Perspectiv

Sonnenbergstr. 24

70184 Stuttgart

 

Tel.: + 49 711 2486 2442

 

E-Mail: mail(at)perspectiv.info